DIE ALBEN

Charly Beutin - Discographie

1978:
Charly Beutin startet als Musiker.

1981:
Erste Langspielplatte „Jeden Tag hab ich den Blues” bei MMG/Pläne. Heute hoch dotiert auf Sammlerbörsen. Ausgezeichnet mit dem Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik.

1983 bis 1985:
Zweite Langspielplatte „Verrückt nach Dir”, MMG/Pläne. Wieder der Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik. Lange Tourneen in Deutschland. Mehrere Radio-Konzertmitschnitte und Fernseh-Livesendungen beim HR, NDR, RIAS, SFB, SWF und WDR.

1987 bis 1988:
Das dritte Album „Schneller-Höher-Weiter-Besser” aus einer Zusammenarbeit mit Steve Baker, Jürgen Voß, Jan Mohr wird bei „Wundertüte” veröffentlicht. Hattrick: Wieder der Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik. Umfangreiche Medienpräsenz.

1990 bis 1993:
Veröffentlichung „Ach Luise”, ebenfalls bei „Wundertüte”.

1994:
„Hold Me, Baby”, Clearaudio. Die fünfte Produktion unter Federführung von Fito de la Parra (Canned Heat) ist ein Meilenstein für Charly Beutin. Viele Konzerte, auch im Ausland.

1994 bis 1996:
Unzählige Auftritte und ungezählte Kilometer.

1998: Veröffentlichung „20 Jahre CSB” Deutschland-Tournee mit 45 Konzerten. Live-Konzerte im WDR, NDR.

1999:
Intensive Tourneearbeit.

2000:
Produktion „Schreckschuss Yeah”. Producer ist Detlev Petersen.

2001:
Veröffentlichung „Yeah”.

2007:
Veröffentlichung „ne Menge Leben”. CD des Monats beim Verein deutschsprachiger Musik.Preis der deutschen Schallplattenkritik.

2009:
Aus Charly Schreckschuss wird Charly Beutin
Veröffentlichung von „Unerhört!”, einer Zusammenstellung der markantesten Titel aus der 30-jährigen Musikgeschichte des Sängers. Drei neue Songs kündigen eine Richtungsänderung an. Ausgezeichnet mit der Aufnahme in die „Liederbestenliste”

2010:
Charly Beutin zieht gleich zwei Karten aus dem Ärmel: Das musikalische Spektrum bleibt. Die neuen Texte in frechstem Straßenjargon, hochdeutsch gesungen: „Wildes Herz & Klare Kante”.
Das plattdeutsche Album „Born wo de Wind herkümmt” versammelt die schönsten der plattdeutschen Lieder, die Charly Beutin in all den Jahren geschrieben und auf verschiedenen Alben veröffentlicht hat.

2018:
40 Jahre gibt es nun die Charly-Schreckschuss-Band. Das feiert sie in diesem Jahr  – ganz zeitgemäß oder besser zeitlos – mit neuen Songs und Geschichten aus dem wahren Leben, gepresst auf Vinyl und jeder Menge an Konzerten.