Erste Interwiews zum neuen Album

1,5 Millionen Schleswig-Holsteiner sprechen Plattdeutsch. Darunter auch Charly Beutin "Schreckschuss". Sein letztes Album "Born, wo de Wind herkümmt" wird immer wieder gern vom NDR Kiel gespielt. Nun wollte der Radiosender wissen, was es mit dem neuen Album auf sich hat. Ob es auch wieder plattdeutsche Titel geben wird. Ines Barber (Rendsburgerin!) hat deshalb nicht lange gezögert und Charly Schreckschuss zu Hause besucht. Herausgekommen ist ein erfrischendes Interview mit Einblicken in Charly's Studioarbeit und besten Aussichten auf das neue Album. Das ganze Gespräch, nebst ersten Titelanspielern ist online hier anzuhören.

Interviewanfragen

Damit ein Konzert gelingen kann, bitte wir darum, sich rechtzeitig auf die Suche nach Medienpartnern zu begeben. Zur Koordination von Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an: Musiktransfair Julia Weber, Tel.: 040 / 88 16 59 59, post@musiktransfair.de!